1. Newsroom
  2. UBP und Partners Group kündigen Kooperation
Menu
Pressemitteilungen 17.01.2017

UBP und Partners Group kündigen Kooperation

UBP und Partners Group kündigen Kooperation

Union Bancaire Privée, UBP SA (“UBP”), gibt eine wichtige Zusammenarbeit mit Partners Group bekannt, einem der grössten globalen Manager von Privatmarktanlagen, zur Erbringung eines neuen innovativen Ansatzes in der Verwaltung von Fixed-Income-Anlagen.


Dabei wird die weitreichende Erfahrung von Partners Group in Privatmarkt-Anlagen im Namen ihrer Kunden mit der bedeutenden Expertise von UBP in der Verwaltung von ertragsreichen liquiden Anleihestrategien kombiniert.

Partners Group verwaltet derzeit über ihre globale Privatmarktplattform über EUR 54 Milliarden in Investitionsprogrammen sowie EUR 9 Milliarden in Private-Debt-Assets. UBP managt mehr als EUR 13,5 Milliarden in festverzinslichen Portfolios, mit Schwerpunkt auf CDS-Indizes (Credit Default Swaps) zur Gewährleistung zusätzlicher Liquidität.

Vorgesehen ist die Auflegung von UBP PG - Active Income, der qualifizierten Anlegern eine globale Ausrichtung auf Privat- und öffentliche Kreditmärkte gewährleistet. Das Private-Debt-Team von Partners Group und das UBP-Team Global and Absolute Return Fixed Income werden als Co-Manager fungieren. Die Strategie setzt auf einen Relative-Value-Ansatz, um in allen Regionen und über alle Anlageklassen hinweg in die Segmente Private Debt und Public Debt zu investieren, einschliesslich der Sparten Investment Grade, High Yield, Senior Loans, Mezzanine Debt, Real Estate und Infrastructure.

Jedes Team wird die zugrunde liegenden Sub-Strategien im Einklang mit seiner individuellen Philosophie und seinen Richtlinien verwalten. Ein Investmentkomitee aus Spezialisten von UBP und Partners Group wird für die Allokationsentscheidungen zwischen den Substrategien, die Überwachung der Anlagerestriktionen und das Liquiditätsmanagement verantwortlich sein. Oberstes Ziel des UBP PG - Active Income ist die Erzielung risikoadjustierter Nettoerträge und eine verglichen mit traditionellen Investmentansätzen signifikante Diversifikation.

„Wir glauben, dass diese innovative Investmentlösung bedeutende Vorteile für qualifizierte Anleger bringen wird, die danach streben, ihre strategischen Investitionen in Marktsegmenten zu steigern, die ihnen über herkömmliche öffentliche Kapitalmärkte nicht zugänglich sind,“ erklärt Nicolas Faller, Co-CEO UBP Asset Management. „Die Zusammenarbeit mit Partners Group ermöglicht es, unser Produktangebot um eine sehr attraktive Strategie zu ergänzen und dies zu einem Zeitpunkt, zu dem Anleger nach neuen Ansätzen für ihre festverzinslichen Investitionen suchen.“

Roberto Cagnati, Managing Director, Head of Portfolio and Mandate Solutions, Partners Group: „Aufgrund der niedrigen Renditen von traditionellen festverzinslichen Instrumenten suchen global orientierte Anleger vermehrt nach Debt-Strategien mit höherer Verzinsung, einschliesslich am Privatmarkt. Wir können auf unseren Track Record innovativer Anlagelösungen zurückgreifen, um den Kunden Zugang zu den Privatmärkten zu verschaffen. Wir sind sehr erfreut, in Zusammenarbeit mit UBP eine neuartige Lösung zu erarbeiten.“


Die Pressemitteilung steht in folgenden Sprachen zur Verfügung:

English
Français
Deutsch
Italiano
Español
 

Newsletter

Sign up to receive UBP’s latest news & investment insights directly in your inbox

Click and enter your email address to subscribe

Expertise

Impact investing - Creating the future now

The role of impact investing is to strive to solve the world’s most pressing problems by identifying compelling long-term investments.
Read more

Meistgelesene News

Pressemitteilungen 19.07.2018

UBP erzielt Reingewinn von CHF 115 Mio. im 1. Halbjahr 2018

Der Reingewinn per Ende Juni 2018 beträgt CHF 115,3 Millionen. Dies stellt einen Anstieg von 5,3% dar im Vergleich zum entsprechenden Betrag des Vorjahres (CHF 109,5 Millionen). Der Betriebsgewinn verzeichnet im Jahresvergleich einen Zuwachs um 10,1% (bzw. CHF 13,5 Millionen) und beträgt neu CHF 147,4 Millionen (Vorjahr: CHF 133,9 Millionen). Die verwalteten Kundengelder belaufen sich dank Netto-Neugeldzuflüssen von CHF 2,7 Milliarden auf neu CHF 128,4 Milliarden.

Pressemitteilungen 19.07.2018

UBP erweitert Präsenz im Vereinigten Königreich durch die Übernahme von ACPI

Die Union Bancaire Privée, UBP SA (UBP) hat heute den Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme von ACPI Investments Limited (ACPI), einer unabhängigen Investmentgesellschaft mit Sitz in London, sowie die Aktivitäten von ACPI IM Limited auf Jersey bekannt gegeben. Die Akquisition, deren Abschluss im vierten Quartal 2018 erwartet wird, unterliegt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.
Pressemitteilungen 05.06.2018

Neue Strategie auf alternativer UCITS-Plattform der UBP

Die Union Bancaire Privée, UBP SA («UBP»), lanciert in Partnerschaft mit Cheyne Capital Management (UK) LLP («Cheyne Capital») eine neue Equity-Arbitrage-Strategie auf ihrer alternativen UCITS-Plattform. Die auf alternative Anlagen spezialisierte Verwaltungsgesellschaft Cheyne Capital hat ihren Sitz in London. Dies ist der vierte Fonds der alternativen UCITS-Plattform, deren verwaltete Vermögen nun mehr als CHF 700 Millionen betragen.


Auch lesenswert

Pressemitteilungen 17.10.2018

UBP lanciert Impact-Investing-Strategie

Die Union Bancaire Privée erweitert ihr Angebot an nachhaltigen Anlagelösungen mit einer Impact-Investing-Strategie, die sich auf Unternehmen mit positiven Auswirkungen für Umwelt und Gesellschaft konzentriert. Darin widerspiegelt sich das Engagement der Bank für verantwortungsvolle Anlagen und ihr Bestreben, die wachsende Kundennachfrage nach solchen Produkten zu befriedigen.

Pressemitteilungen 19.07.2018

UBP erweitert Präsenz im Vereinigten Königreich durch die Übernahme von ACPI

Die Union Bancaire Privée, UBP SA (UBP) hat heute den Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme von ACPI Investments Limited (ACPI), einer unabhängigen Investmentgesellschaft mit Sitz in London, sowie die Aktivitäten von ACPI IM Limited auf Jersey bekannt gegeben. Die Akquisition, deren Abschluss im vierten Quartal 2018 erwartet wird, unterliegt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.
Pressemitteilungen 19.07.2018

UBP erzielt Reingewinn von CHF 115 Mio. im 1. Halbjahr 2018

Der Reingewinn per Ende Juni 2018 beträgt CHF 115,3 Millionen. Dies stellt einen Anstieg von 5,3% dar im Vergleich zum entsprechenden Betrag des Vorjahres (CHF 109,5 Millionen). Der Betriebsgewinn verzeichnet im Jahresvergleich einen Zuwachs um 10,1% (bzw. CHF 13,5 Millionen) und beträgt neu CHF 147,4 Millionen (Vorjahr: CHF 133,9 Millionen). Die verwalteten Kundengelder belaufen sich dank Netto-Neugeldzuflüssen von CHF 2,7 Milliarden auf neu CHF 128,4 Milliarden.