1. Investment-Expertise
  2. Schweizer & internationale Aktien
Menu
Investment-Expertise

Schweizer & internationale Aktien

Schweizer & internationale Aktien

Schweizer und internationale Aktien werden innerhalb des gleichen Teams verwaltet. Heutzutage erwirtschaften Schweizer Unternehmen mehr als 90% ihres Umsatzes mit internationalen Aktivitäten. Um ihr Potenzial zu verstehen, ist es von Vorteil, ihre Zulieferer, Konkurrenten und Kunden zu kennen.



Der Schweizer Markt weist eines der höchsten Cashflow-Rendite-Niveaus (Cash Flow Returns on Investment, CFROI) auf. Die Kennzahl CFROI erlaubt es den Anlegern festzustellen, wie Unternehmen Mehrwert schaffen. Für unsere globalen Portfolios suchen wir nach Gesellschaften, welche die gleichen CFROI-Niveaus wie Schweizer Unternehmen erreichen können oder bereits erreicht haben.

Warum sich eine Investition lohnt

  • Angesichts des weltweit synchron verlaufenden BIP-Wachstums erwarten wir auch 2018 ein positives Umfeld für Aktien.
  • Seit 1988 hat der Swiss Performance Index den MSCI World fortlaufend übertroffen.
  • Daran sollte sich auch in diesem Jahr nichts ändern, denn wir rechnen damit, dass Small & Mid Caps als Treiber fungieren.
  • Die Aktienmärkte befinden sich seit einigen Jahren schon dauerhaft im Anstieg. Die Bewertungen entsprechen aber lediglich ihrem langfristigen Durchschnitt und dürften damit die Gewinne ankurbeln.
  • Wie zuletzt in den Jahren 2004 bis 2006, dürften steigende Zinsen den Aktienmärkten zugutekommen.
  • Verfehlen die Unternehmen ihre Gewinnprognosen oder machen die Zentralbanken einen Fehler in ihrer Geldpolitik, dies in diesem Jahr niedrigere Erträge zur Folge haben.

Anlagephilosophie und Anlageverfahren

  • Der CFROI bildet den Entscheidungsprozess der Geschäftsleitung eines Unternehmens am besten ab und zeigt klar, ob es in der Lage ist, für die Investoren Mehrwert zu schaffen.
  • Tendenziell weisen Unternehmen ähnliche Rentabilitätszyklen auf, die ihrem CFROI-Niveau entsprechen, und damit sektoren- und länderübergreifende Vergleiche ermöglichen.
  • Wir suchen nach Aktien, die im Vergleich zum CFROI-Zyklus des Unternehmens unterbewertet sind und erstellen unsere Portfolios auf der Grundlage einer eingehenden Analyse der Unternehmen und ihres Umfelds.
  • Überschussrenditen lassen sich mehrheitlich auf eine aktive Titelselektion zurückführen, doch ist die Verwaltung des aktiven Risikos ebenso wichtig.
  • Die aktive Verwaltung der Tracking Error eines Portfolios ist ein bedeutender Teil unseres Ansatzes für die Portfoliokonstruktion und im Risikomanagement.

Swiss-and-Global-Equities_EN.jpg

Das Konzept

Der typische Lebenszyklus eines Unternehmens beinhaltet verschiedene CFROI-Niveaus, welche den jeweiligen Stand seiner Entwicklung widerspiegeln: Wachstum, Reife, Niedergang. Höhere CFROI tendieren dazu, in Richtung der Kapitalkosten zu sinken («fade down»), da die Schaffung von Mehrwert Konkurrenten anzieht, niedrigere CFROI neigen dazu, in Richtung der Kapitalkosten zu steigen, weil Restrukturierungen erfolgen und Konkurrenten den Markt verlassen («fade up»). Unser Team sucht nach Unternehmen mit konsistent überdurchschnittlichen CFROI, die langfristig konstanten Mehrwert schaffen, aber noch nicht vom Markt eingepreist sind. Wir suchen auch nach Unternehmen, die den Turnaround geschafft haben und drastisch unterbewertet sind sowie nach Unternehmen, die sich in einer Phase mit beschleunigtem Wachstum befinden, wobei sich die positive Differenz zwischen CFROI im Hinblick auf Ausmass und Dauer noch nicht vollständig im Aktienkurs niedergeschlagen hat.

Anlagefonds

Schweizer und internationale Aktien

  • Schweizer Aktienmarkt: Large, Small & Mid Caps
  • Globale Aktien
Alle Fonds sehen
Co-Leiterin Schweizer & Globale Aktienfor Swiss equitis

Eleanor Taylor Jolidon

Eleanor ist seit 1993 an den Finanzmärkten tätig und konzentriert sich seit 2004 auf die Analyse und Verwaltung von schweizerischen und internationalen Aktien. Sie hat ein DHEE in Volkswirtschaft des College of Europe, Natolin (Polen) und einen Master der Cambridge University in England.

Co-Leiter Schweizer & Globale Aktien

Martin Moeller

Martin wechselte 2014 zur UBP, nachdem er 14 Jahre bei der Deutschen Bank in der Verwaltung von Aktienportfolios tätig gewesen war. Martin ist Diplombetriebswirt (Master of Banking, Finance and Management) der Hochschule für Bankwirtschaft und CFA Charterholder.

Mehr

Institutionelle Kunden

Das UBP Asset Management ist dank organischem Wachstum und ausgewählten Partnerschaften heute mit mehr als 200 Mitarbeitenden an den wichtigsten Finanzzentren der Welt präsent.

Unser Fondsangebot

Anlagefonds

Alle Fonds sehen.

Analysen 14.08.2018

Oil demand stays firm

WTI oil prices are down almost 10% since the beginning of July. At the beginning of August, oil prices started their longest weekly losing streak in three years. The US/China trade tensions fuelled concerns that global economic growth could slow, weakening worldwide energy demand.