1. Newsroom
  2. Handelsstreit stützt Goldpreis
Menu
UBP in der Presse 23.05.2019

Handelsstreit stützt Goldpreis

Handelsstreit stützt Goldpreis

Finanz und Wirtschaft (18.05.2019) - Seit Ende Februar deckelten ein erstarkter Dollar und festere Aktienmärkte den Goldpreis.


Letzten Montag aber heizte ihm die Ankündigung des abgebrochenen «Waffenstillstands» im Handelsstreit zwischen den USA und China kräftig ein. Prompt verhängten beide Staaten höhere gegenseitige Strafzölle. Präsident Trump gab seinen Entschluss bekannt, die Zölle auf chinesische Güter im Wert von 200 Mrd. $ von 10 auf 25% anzuheben. Peking reagierte umgehend mit 25%igen Sätzen auf etwa 5700 Produkte für 60 Mrd. $ wirksam ab 1. Juni.

Obwohl Gold in jüngster Zeit die Rolle als Absicherung gegen geopolitische Turbulenzen nicht sehr verlässlich spielte, wurde die kurzlebige Hausse von neuen Spannungen genährt. Im Nahen Osten griffen vom Iran unterstützte Rebellen saudiarabische Öltanker und Anlagen an. Der Iran kündigte die Wiederaufnahme seines Atomprogramms an.

Am Dienstag beruhigten sich die Gemüter wieder, als Trump einen Rückzieher machte, den Handelsstreit als «kleines Geplänkel » bezeichnete und beide Grossmächte ihre Verhandlungen wieder aufnahmen.

Ausserdem forderte der USPräsident das Fed auf, mit China gleichzuziehen. Die dortige Zentralbank lockerte ihre Fiskalpolitik und weitete ihre geldpolitischen Stimuli aus. Die Märkte preisen 2019 sogar eine Zinssenkung durch das Fed ein, welche die Goldnachfrage ankurbeln sollte.

Der anhaltende Druck aus dem politischen und wirtschaftlichen Lager wird beide Seiten veranlassen, bis zum Treffen der G20-Länder am 28./29. Juni wenigstens den Grundstein für eine Einigung zu legen. Die Beilegung oder Abschwächung des Disputs würde China die nötige Unterstützung liefern, um sein Wachstum rechtzeitig zum 70. Jahrestag der Revolution von 1949 aufzupolieren. Auch Donald Trump könnte profitieren. Er beginnt bald seine Kampagne für die Wiederwahl und ihm fehlen Optionen zur Festigung der Wirtschaft (neue Steuersenkungen sind unwahrscheinlich).

Der Anstieg des Goldpreises konnte das Interesse der Anleger nicht neu entfachen, wie aus den ETF-Mittelflüssen abzulesen ist. Einige Regierungen dagegen häuften das Edelmetall fleissig an. China kaufte seit Anfang Jahr Gold, um seine Vermögensbestände ausserhalb des Dollars zu diversifizieren. Dieses Vorgehen sollte den Goldpreis weiter stützen. Die akkommodierende Geldpolitik und die recht lockere Fiskalpolitik werden als Preistreiber fungieren. Andererseits wird sich ein positiver Ausgang im Handelsstreit nachteilig auswirken, denn damit wird einer der grössten Unsicherheitsfaktoren des vergangenen Jahres verschwinden.

Investment-Expertise

POLLINI_Nevine_UBP_72dpi-0628.jpg
Névine Pollini
Equity Analyst

Expertise

Impact investing - Contributing to a more sustainable future

What are the key features of impact investing?

Read more

Meistgelesene News

UBP in der Presse 29.01.2021

Positiver Ausblick für Kreditmärkte

Institutional Money (27.01.2021) - Trotz zunehmend steigender Coronainfektionen gegen Jahresende schlossen die Märkte für Risikoanlagen das Jahr 2020 in guter Stimmung ab, da der Beginn der Impfungen in den USA und Großbritannien die Anleger zuversichtlich stimmte.

UBP in der Presse 03.02.2021

Compelling opportunities in Japanese small-cap techs

Funds Society (28.01.2021) - An improvement in corporate governance, a stable government and a leading edge in digitalisation and robotics are making the Japanese small-cap segment a rich source of attractive opportunities for selective investors, says UBP Senior Analyst Cédric Le Berre.

UBP in der Presse 01.03.2021

Regulatorische Konformität in Zeiten von RegTech

Le Temps (01.03.2021) - Die letzten 20 Jahre waren eine echte Belastungsprobe für die Schweizer Privatbanken: Sie mussten sich an stets neue regulatorische Bestimmungen, immer striktere Steuervorschriften und die zunehmend globale Kundschaft anpassen. 


Auch lesenswert

UBP in der Presse 21.07.2021

Japan’s corporate landscape enhanced by governance reform

Agefi Actifs (23.07.2021) - Significant improvements in corporate governance in Japan – as shown in particular by increasing female representation in companies' governing bodies – could drive stronger momentum in the Japanese market over the long term.

UBP in der Presse 16.07.2021

Fed rate hikes ahead: our exposure confirmed

Institutional Money (16.07.2021) - Recent moves by the Fed confirm our fixed-income views of being defensive on interest rate exposure and constructive on credit exposure.

UBP in der Presse 12.07.2021

Assessing the impact intensity of companies

Allnews (12.07.2021) - Union Bancaire Privée is taking a unique approach to impact investing. Interview with Simon Pickard and Mathieu Nègre.