1. Anlagefonds
  2. IE0009PLO304
Menu
Zurück zur Fondsliste

U ACCESS (IRL) Bain Capital Global Equity LS Responsible UCITS B USD

Kontakt

Investment strategy

Marketingmitteilung

Performance

U ACCESS (IRL) Bain Capital Global Equity LS Responsible UCITS B USD
NIW - Nettoinventarwert
Datum
Quellen der Daten : UBP SA
Performance-Historie MTD YTD 1 Jahr 3 Jahren 5 Jahren ITD
Performance-Historie -0.42% 7.95% 12.92% 3.88%
12 Monate Rollende 06.23 - 06.24        
12 Monate Rollende 12.92%

Disclaimer
Vergangene Performance sind nicht zwingend ein Hinweis auf gegenwärtige und/oder künftige Ergebnisse. Die dargestellten Renditen beinhalten reinvestierte Bruttodividenden und laufende Kosten, jedoch keine Zeichnungs-/Rücknahmegebühren und Steuern, die vom Anleger zu tragen sind. Sich auf die Wertentwicklung von Teilfonds beziehende Daten, die für weniger als 12 Monate gelten, werden für Privatkunden nicht angegeben. Für Geschäftskunde Performanceangaben unter einem Jahr sind kumuliert, über einem Jahr sind annualisiert. Bei Sub-Funds, die auf eine andere Währung als die des Fonds lauten, kann sich die Rendite aufgrund von Wechselkursschwankungen verringern oder erhöhen. Der Wert der Anlagen kann variieren, die Anleger erhalten den investierten Betrag möglicherweise ganz oder teilweise nicht zurück. Quellen der Daten: UBP SA

Library

LEGAL DOCUMENT
Titel Aktualisiert Englisch Deutsch Französisch Italienisch
Annual report 31.12.2023 PDF
KID PRIIPS 15.03.2024 PDF
Prospectus 25.03.2024 PDF
Semi-annual report 30.06.2023 PDF
Statuts – Articles of Association 07.03.2016 PDF
MARKETING DOCUMENTATION
Titel Aktualisiert Englisch Deutsch Französisch Italienisch
Factsheets 31.05.2024 PDF
Monthly Report 31.05.2024 PDF
Product card 31.12.2023 PDF PDF PDF PDF
Quarterly comment 30.09.2023 PDF

Registration

ATÖsterreich
BEBelgien
CHSchweiz
CYZypern
DEDeutschland
DKDänemark
ESSpanien
FIFinnland
FRFrankreich
GBVereinigtes Königreich
GRGriechenland
IEIrland
ILIsrael
ISIsland
ITItalien
KRSüdkorea
LULuxemburg
NLNiederlande
NONorwegen
PTPortugal
SESchweden
SGSingapur
TWTaiwan
ZASüdafrika
ATÖsterreich
BEBelgien
CHSchweiz
CYZypern
DEDeutschland
DKDänemark
ESSpanien
FIFinnland
FRFrankreich
GBVereinigtes Königreich
GRGriechenland
IEIrland
ILIsrael
ISIsland
ITItalien
KRSüdkorea
LULuxemburg
NLNiederlande
NONorwegen
PTPortugal
SESchweden
SGSingapur
TWTaiwan
ZASüdafrika

Italie: Die Anteilklassen I werden nur  der Börsenaufsichtsbehörde CONSOB mitgeteilt.

Singapur: Teilfonds, die bei der MAS (Monetary Authority of Singapore) registriert sind, können nur «Accredited Investors» angeboten werden.


Fiscal information

Titre Statut
Ende Geschäftsjahr 31 December
UKRFS Yes Reportable Income
Transparenzkriterien für Deutschland No
Transparenzkriterien für Österreich No
Reporting für italienische Kunden Yes
Schweizer RNI No

Sustainability-related disclosure

Der Fonds bewirbt ökologische und/oder soziale Merkmale, verpflichtet sich jedoch nicht, in nachhaltige Investitionen zu investieren.

Der Fonds bewirbt die folgenden ökologischen Merkmale: Nachhaltiges Wachstum und geringere Auswirkungen auf das Klima.

Der Fonds bewirbt die folgenden sozialen Merkmale: Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion (Diversity, Equity and Inclusion; „DEI“).Der Fonds bewirbt die folgenden ökologischen und sozialen Merkmale: ESG-Transparenz und Offenlegung.

Es wird beabsichtigt, dass mindestens 85 % der investierten Wertpapiere des Fonds (Long-only-Aktienpositionen, ausgenommen Barmittel, Barmitteläquivalente und Geldmarktinstrumente) mit seinen beworbenen ökologischen oder sozialen Merkmalen übereinstimmen.

Der Portfoliomanager verfolgt eine fundamentale Long/Short-Aktienstrategie und beabsichtigt allgemein Investitionen in oder im Zusammenhang mit den Bereichen Konsumgüter (zyklische und nichtzyklische Konsumgüter), Finanzen (einschließlich:  Banken, Vermögensverwalter, Versicherungen, Brokerage, Fintech/globale Zahlungsgesellschaften), Gesundheitswesen (Pharmazeutika und Biotechnologie) sowie Technologie (Software, Internet), Medien und Telekommunikation (TMT), die sowohl der Fokussierung des Portfoliomanagers auf Branchen mit geringer Kohlenstoffintensität als auch der historischen Erfahrung und Expertise des Investmentteams des Portfoliomanagers entsprechen, ohne eine spezifische geografische Allokation in Betracht zu ziehen.

Bei der Verwaltung der Strategie versucht der Portfoliomanager, Long-Positionen in Wertpapieren von Unternehmen aufzubauen, die seiner Ansicht nach aus fundamentaler Sicht und innerhalb seines ESG-Rahmens potenziell attraktive Investitionen darstellen, und über einen Zeithorizont von 2–3 Jahren zu halten. Der Portfoliomanager setzt auch synthetische Short-Engagements durch fundamentale Short-Positionen auf Einzeltitel (basierend auf fundamentalen und/oder ESG-Erwägungen), sektorspezifische Absicherungen und breitere Marktabsicherungen um.

Zusätzlich zu den Short-Gelegenheiten, die rein fundamental sind, können zu den potenziellen Short-Gelegenheiten auch Unternehmen gehören, bei denen ESG-Erwägungen ein integraler Bestandteil der Short-Investitionsthese des Portfoliomanagers in Bezug auf den Fonds sind und sich negativ auf die künftige Ertragskraft der Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken. Zu diesen Gelegenheiten können Situationen gehören, in denen der Portfoliomanager der Ansicht ist, dass sich das Unternehmen auf der falschen Seite einer ESG-Veränderung befindet, was sich negativ auf die potenziellen Kapitalkosten des Unternehmens oder seine Fähigkeit zur effektiven Wettbewerbsfähigkeit auswirkt. Die Short-Anlagestrategie umfasst auch eine bedeutende taktische Absicherungskomponente, die branchenspezifische oder breite Indexabsicherungen zur Steuerung des Risikos auf Portfolioebene einsetzt.

Durch die Integration der ESG-Analyse in den Anlageprozess verfolgt der Portfoliomanager einen ganzheitlichen Ansatz, der die globalen Auswirkungen (positive, neutrale oder negative, je nach Festlegung des Portfoliomanagers) der Produkte, Geschäfte und Governance eines Unternehmens auf seine breiten Stakeholder, die Gesellschaft und die Umwelt berücksichtigt. Der ganzheitliche ESG-Ansatz des Portfoliomanagers berücksichtigt eine oder mehrere Auswirkungen eines Unternehmens auf die Umwelt; Treibhausgasemissionen; Vielfalt des Vorstands und der Geschäftsleitung; und Offenlegungen hinsichtlich wesentlicher ESG-Faktoren.

Im Rahmen der primären Sorgfaltspflicht, der Finanzanalyse und -modellierung sowie des Aufbaus des Handels des Portfoliomanagers überprüft dieser die Verfahrensweisen einer guten Unternehmensführung des Unternehmens, in das investiert wird. Die Unternehmen werden laufend überwacht und kontinuierlich neu bewertet, um zu beurteilen, ob das jeweilige Unternehmen die Kriterien des Portfoliomanagers für eine „nicht-negative“ Beteiligung erfüllt.

Der Portfoliomanager führt im Rahmen der vier Phasen der Sorgfaltspflicht, die während des Anlageprozesses stattfindet, eine ESG-Beurteilung aller Long-only-Aktienpositionen (mit Ausnahme von Barmitteln und Barmitteläquivalenten sowie Geldmarktinstrumenten) durch.

Der Portfoliomanager vermeidet Investitionen (Long und Short) in Unternehmen in den folgenden Sektoren (es können Schwellenwerte bezüglich des Umsatzes gelten): Erwachsenenunterhaltung, Energie und natürliche Ressourcen, Grundstoffe, Bergbau, umstrittene Waffen, Munition und Schusswaffen, Tabak und Versorger.

In Bezug auf die Methoden oder die Nachhaltigkeitsindikatoren, die zur Messung der Erreichung der mit dem Fonds beworbenen ökologischen und/oder sozialen Merkmale verwendet werden, bewertet der Portfoliomanager die Investitionen für das Long-Portfolio auf der Grundlage der mit dem Fonds beworbenen ökologischen und sozialen Merkmale als positiv, neutral oder negativ. Zusätzlich zu diesem Nachhaltigkeitsindikator verfolgt der Portfoliomanager das nachhaltige Wachstum und die Klimaauswirkungen auf der Grundlage der gewichteten durchschnittlichen Kohlenstoffintensität von Long-Aktienpositionen sowie der Scope-1-, 2- und 3-Treibhausgasemissionen (wie in der Delegierten Verordnung (EU) 2022/1288 der Kommission definiert) (wie verfügbar). Der Portfoliomanager überwacht die Bemühungen in Bezug auf DEI bei Long-Aktienpositionen basierend auf dem Prozentsatz der Beteiligungen mit mindestens zwei weiblichen Vorstandsmitgliedern. Schließlich beurteilt der Portfoliomanager bei der Nachverfolgung der ESG-Transparenz und -Offenlegung den Prozentsatz der Long-Aktienpositionen, die über Klima- und DEI-Kennzahlen berichten.

Der Portfoliomanager bewertet alle Long-only-Aktienpositionen auf der Grundlage von Unternehmensangaben, ESG-Berichten Dritter und Nachrichtenveröffentlichungen zur ESG-Performance und schwerwiegenden Kontroversen. Informationen werden mit externen Datenanbietern querverwiesen, um die Datenqualität zu gewährleisten. Ein Teil der Datenquellen kann geschätzt werden, der Portfoliomanager ist jedoch in allen Fällen bestrebt, Berichte über die vom Emittenten bereitgestellten primären Daten zu erstellen, sofern verfügbar. Es ist derzeit schwierig, ausreichend genaue Zahlen über den vom Portfoliomanager für den Fonds verwendeten Anteil an Daten zu berichten, der geschätzt wird. Der Portfoliomanager nimmt keine eigenen Schätzungen der Daten vor.

Unter bestimmten Umständen können Daten, die für die Umsetzung der ESG-Strategie des Fonds erforderlich sind, schwer zu erhalten und unvollständig, geschätzt, veraltet oder anderweitig wesentlich ungenau sein. Der Portfoliomanager bemüht sich nach besten Kräften, laufend alle relevanten Informationsquellen zu überprüfen, um eine umfassende ESG-Beurteilung zu ermöglichen, einschließlich der Querverweise der Primärinformationen mit externen Datenanbietern.

Der Anlageprozess des Portfoliomanagers besteht aus vier verschiedenen Phasen der Sorgfaltspflicht: Primäre Sorgfaltspflicht (fundamentale und ESG-Bewertung), Finanzanalyse und -modellierung, Prüfung und Analyse sowie Aufbau des Handels.

Der Portfoliomanager befasst sich mit Long-only-Aktienpositionen, bei denen weniger als zwei Frauen im Vorstand vertreten sind, oder mit Unternehmen, die eine „moderate“ oder höhere Kohlenstoffintensität ohne Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen aufweisen, um die ESG-Performance zu verbessern. Der Portfoliomanager kann sich selektiv mit Positionen befassen, um mehr über den ESG-Ansatz zu erfahren, wenn die Offenlegung nicht ausreichend ist, und um für erhöhte Transparenz zu werben.

Weitere Informationen finden Sie in den nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungen des Fonds.

  • ISIN-Code
  • IE0009PLO304
  • Zahlen per
  • 21.06.2024
  • Letzter NIW
  • 109.9503 USD
  • Fondsvermögen
  • 57.04M USD

Fonds-Daten

  • Fondsbezeichnung U ACCESS (Ireland) UCITS P.L.C.
  • Rechtsform PLC
  • Gerichtsbarkeit Ireland

Zahlen zum Subfonds

  • Referenzwährung USD
  • Anlageklasse Single Hedge Fund
  • Geografischer Schwerpunkt Global
  • Gründungsdatum 16.12.2021
  • Einstufung SFDR 8

Zahlen zur Anteilklasse

  • Beschreibung B USD
  • Auflegungsdatum 22.12.2021
  • Art der Dividende Capitalisation
  • Mindestanlage None
  • Zeichnung Daily
  • Rücknahme Daily
  • Managementgebühr 1.50%
  • Performancegebühr Yes
  • Performancegebührensatz 17.5% - Historical HWM
  • Letzte Dividende N/A

Fondsreferenzen

  • Bloomberg UABCGBU ID
  • Telekurs 113231828
  • Reuters N/A
  • WKN A3DB0Z
  • SEDOL N/A
  • Morningstar N/A
  • Financial Express N/A

Manager(s)

    -