1. Anlagefonds
  2. LU0371562058
Menu
Zurück zur Fondsliste

UBAM - Swiss Equity IHD EUR

Kontakt

 

Langfristig hohe Performance dank schweizerischen Global Playern mit überdurchschnittlichen Wachstumsaussichten

UBAM - Swiss Equity ist ein aktiv gemanagter Fonds, der den Investoren Zugang zum Wachstumspotenzial der Schweiz gewährt, ein Markt, der üblicherweise von passiven Strategien beherrscht wird. Unser erfahrenes Team verwaltet ein konzentriertes Portfolio, das seine besten Investmentideen widerspiegelt. Bitte finden Sie die Ausschlussrichtlinien hier.

Die Strategie erhielt das Nachhaltigkeitslabel "Towards Sustainability" der belgischen Febelfin, von der Zentralen Kennzeichnungsstelle (CLA) vergeben und verwaltet.


Febelfin.png

 

 

SFP_2021_C.jpg (Web)

Sustainability-related product disclosures

Performance

UBAM - Swiss Equity IHD EUR
NIW - Nettoinventarwert
Datum
Quellen der Daten : UBP SA
Performance-Historie MTD YTD 1 Jahr 3 Jahren 5 Jahren Seit Auflabe
Performance-Historie -3.60% 2.64% -15.45% 4.53%
12 Monate Rollende 03.22 - 03.23        
12 Monate Rollende -15.45%
Disclaimer

Performanceangaben unter einem Jahr sind kumuliert, über einem Jahr sind annualisiert.

Vergangene Performance ist nicht zwingend ein Hinweis auf gegenwärtige und/oder künftige Ergebnisse. Preise und Verfügbarkeit können unangekündigt Änderungen erfahren. Der Wert einer Investition kann schwanken, und die Anleger erhalten möglicherweise nicht den gesamten investierten Betrag zurück. Der Wert der Anlagen kann ebenfalls aufgrund von Wechselkursschwankungen variieren.

Library

LEGAL DOCUMENT
Titel Aktualisiert Englisch Deutsch Französisch Italienisch
Annual report 31.12.2021 PDF
KID PRIIPS 01.01.2023 PDF PDF PDF PDF
Prospectus 30.12.2022 PDF
Semi-annual report 30.06.2022 PDF
Shareholders letter 11.08.2022 PDF PDF PDF PDF
Statuts – Articles of Association 04.02.2020 PDF PDF
MARKETING DOCUMENTATION
Titel Aktualisiert Englisch Deutsch Französisch Italienisch
Monthly Report 28.02.2023 PDF
Product card 31.12.2022 PDF PDF PDF PDF
Quarterly comment 31.12.2022 PDF

Registration

ATÖsterreich
BEBelgien
CHSchweiz
DEDeutschland
DKDänemark
ESSpanien
FIFinnland
FRFrankreich
GBVereinigtes Königreich
IEIrland
ILIsrael
ISIsland
ITItalien
KRSüdkorea
LULuxemburg
NLNiederlande
NONorwegen
PTPortugal
SESchweden
SGSingapur
TWTaiwan
ZASüdafrika
ATÖsterreich
BEBelgien
CHSchweiz
DEDeutschland
DKDänemark
ESSpanien
FIFinnland
FRFrankreich
GBVereinigtes Königreich
IEIrland
ILIsrael
ISIsland
ITItalien
KRSüdkorea
LULuxemburg
NLNiederlande
NONorwegen
PTPortugal
SESchweden
SGSingapur
TWTaiwan
ZASüdafrika

Italie: Die Anteilklassen I werden nur  der Börsenaufsichtsbehörde CONSOB mitgeteilt.

Singapur: Teilfonds, die bei der MAS (Monetary Authority of Singapore) registriert sind, können nur «Accredited Investors» angeboten werden.


Fiscal information

Titre Statut
Ende Geschäftsjahr 31 December
UKRFS No
Transparenzkriterien für Deutschland Yes Investor Report
Transparenzkriterien für Österreich No
Reporting für italienische Kunden Yes
Schweizer RNI Yes

Sustainability-related disclosure

 

Übersicht

Dieser Teilfonds investiert hauptsächlich in Aktien von Unternehmen, die ihren Sitz in der Schweiz haben oder einen Großteil ihrer Geschäftstätigkeit dort ausüben.

Er bewirbt ökologische Merkmale, strebt jedoch keine nachhaltigen Investitionen an. Er wird jedoch einen Mindestanteil von 1 % an nachhaltigen Investitionen enthalten.

Das beworbene ökologische Merkmal besteht darin, eine niedrigere gewichtete durchschnittliche Kohlenstoffintensität als der Swiss Performance Index (SPI) aufrechtzuerhalten, wobei die Aktivitäten, Treibhausgasemissionen (THG) und Klimastrategie der Emittenten berücksichtigt werden. Der Index ist eine Standardreferenz, die das Universum des Teilfonds abbildet. Er ist aber nicht auf die von diesem Teilfonds beworbenen ökologischen und sozialen Merkmale ausgerichtet.

Die Ziele der nachhaltigen Investitionen, die dieser Teilfonds teilweise tätigen soll, können unter anderem Folgendes umfassen:

- Umweltziele wie die Bekämpfung des Klimawandels durch Ressourceneffizienz: z. B. durch Investitionen in Unternehmen mit Einnahmen aus Produkten oder Dienstleistungen, die zur Verringerung des Verbrauchs von Energie, Rohstoffen und anderen Ressourcen beitragen

- soziale Ziele wie die Behandlung schwerer Krankheiten: z. B. durch Investitionen in Unternehmen, die Einnahmen aus Produkten für die Behandlung oder Diagnose der häufigsten Krankheiten weltweit erzielen.

Um sicherzustellen, dass nachhaltige Investitionen, die dieser Teilfonds tätigen soll, keine erheblichen Beeinträchtigungen verursachen, bewertet der Anlageverwalter mit Hilfe einer intern entwickelten Methode, die die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen, Kontroversen, die Abweichung von den SDGs und die ESG/Governance-Qualität abdeckt, ob diese Unternehmen keine Beeinträchtigungen verursachen.

Der Anlageverwalter berücksichtigt die folgenden potenziellen nachteiligen Auswirkungen seiner Investitionen und ist bestrebt, diese zu minimieren: 1) Treibhausgasintensität der Unternehmen, in die investiert wird, 2) Verstöße gegen die Prinzipien des UN Global Compact und die Leitsätze der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) für multinationale Unternehmen und 3) Engagement in umstrittenen Waffen.

Der ESG-Ansatz ist in den Anlageprozess integriert, da ESG-Erwägungen ein wichtiger Einflussfaktor für die mit einer Investition verbundenen Risiken und für die Aufrechterhaltung oder Verbesserung des Cash Flow Return on Investment (CFROI®. Quelle: Credit Suisse Holt) eines Unternehmens sein können. Der Anlageverwalter führt zunächst ein negatives und ein normenbasiertes Screening durch, um das Anlageuniversum zu filtern. ESG-bezogene Informationen werden anschließend direkt in die proprietären Discounted Cash Flow- (DCF-) Modelle der Unternehmen einbezogen. Der Portfolioaufbau berücksichtigt den ESG-Gesamtscore sowie den Risikobeitrag, der sich aus ESG-Engagements ergibt. Bei der Überwachung des Portfolios und der Entscheidung über die Aufgabe von Positionen werden unternehmensspezifische und Portfoliofaktoren einschließlich ESG-Entwicklungen berücksichtigt.

Die intern oder extern durchgeführte ESG-Analyse deckt 100 % der Aktienbestände des Portfolios ab.

Dieser Teilfonds beabsichtigt, mindestens 90 % seines Vermögens auf die beworbenen ökologischen oder sozialen Merkmale auszurichten, einschließlich eines Anteils von mindestens 1 % an ökologisch und/oder sozial nachhaltigen Investitionen.

Die verbindlichen Kriterien, die zur Erreichung der einzelnen vom Teilfonds beworbenen ökologischen und/oder sozialen Merkmale verwendet werden, sind in die Kontrollsysteme integriert, um Kontrollen vor und nach dem Handel zu gewährleisten. Die Konformität wird von der Risikoabteilung laufend überwacht.

Der Anlageverwalter kann Daten verwenden, die direkt von den Emittenten gemeldet werden oder von dritten Datenanbietern wie MSCI ESG Research oder Sustainalytics stammen. Der Service und die Datenqualität von Drittanbietern von ESG-Daten werden regelmäßig überprüft.

Je nach der betrachteten Metrik können einige Daten von den Datenanbietern geschätzt werden. Obwohl der Anlageverwalter ein sorgfältiges Verfahren zur Auswahl von Drittanbietern anwendet, können deren Verfahren und firmeneigene ESG-Methodik fehlerhaft sein. Infolgedessen besteht die Gefahr, dass ein Emittent falsch beurteilt wird, was zu einer unangemessenen Erfassung von ESG-Risiken und einer möglicherweise falschen Aufnahme in das Produkt oder zu einem falschen Ausschluss daraus führt. Es wird erwartet, dass dies nur begrenzte Auswirkungen auf die durch das Produkt beworbenen ökologischen und/oder sozialen Merkmale insgesamt hat.

Die Due-Diligence-Prüfung von Anlagen stellt sicher, dass die Investitionsentscheidungen mit den Zielen und der Anlagestrategie des Teilfonds konform sind. Die Berücksichtigung nachhaltigkeitsbezogener Risiken ist in den Anlageentscheidungsprozess integriert, um fundiertere Anlageentscheidungen und ein Bewusstsein für das Risiko zu gewährleisten. Die erste Stufe der Due-Diligence-Prüfung wird vom Anlageverwalter durchgeführt, während die zweite Stufe von der Risikoabteilung vorgenommen wird.

Es kann zu einer Dialogaufnahme mit den Unternehmen kommen, in die investiert wird. Dieser Dialog kann sowohl kollaborativ als auch – auf Ad-hoc-Basis – direkt durch das Anlageteam erfolgen.

Der Anlageverwalter übt seine Stimmrechte im Einklang mit der Abstimmungsrichtlinie aus, die Nachhaltigkeitsgrundsätzen folgt.

Für die Erreichung der durch diesen Teilfonds beworbenen ökologischen oder sozialen Merkmale wurde kein Referenzwert festgelegt.

Weitere Informationen finden Sie in den nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungen des Fonds.

  • ISIN-Code
  • LU0371562058
  • Zahlen per
  • 24.03.2023
  • Letzter NIW
  • 112.69 EUR
  • Fondsvermögen
  • 1'801.97M CHF

Fonds-Daten

  • Fondsbezeichnung UBAM
  • Rechtsform SICAV
  • Gerichtsbarkeit Luxembourg

Zahlen zum Subfonds

  • Referenzwährung EUR
  • Anlageklasse Equity
  • Geografischer Schwerpunkt Switzerland
  • Gründungsdatum 31.01.1997
  • Einstufung SFDR 8

Zahlen zur Anteilklasse

  • Beschreibung IHD EUR
  • Auflegungsdatum 16.04.2020
  • Art der Dividende Distribution (yearly)
  • Mindestanlage None
  • Zeichnung Daily
  • Rücknahme Daily
  • Managementgebühr 0.65%
  • Performancegebühr No
  • Performancegebührensatz N/A
  • Letzte Dividende 0.48 EUR 22.04.2022

Fondsreferenzen

  • Bloomberg UUSEIEI LX
  • Telekurs 4350999
  • Reuters N/A
  • WKN A1C6RX
  • SEDOL N/A
  • Morningstar N/A
  • Financial Express -

Manager(s)

    Eléanor Taylor Jolidon / Martin Moeller