1. Glossar > Wealth Management
  2. Direktanlage
Menu

Eine Direktanlage bezeichnet eine Investition in einen Sachwert oder ein Unternehmen zur Finanzierung seiner mittel- oder langfristigen Entwicklung. Diese Art von Anlagen ist als Gegenstück zu indirekten Investitionen in notierte Aktien oder Anleihen von Unternehmen zu verstehen und richten sich an qualifizierte Anleger. Sie erlauben es, eine grössere Diversifikation eines Portfolios auf andere Art als mit traditionellen Instrumenten zu erzielen.

Eine Direktanlage am Privatmarkt kann gegebenenfalls regelmässige Cashflows abwerfen.

Im Gegensatz zu den meisten Finanzinstrumenten sind Direktanlagen relativ illiquid und können mittel- bis langfristigen Sperrperioden (bis zu zehn Jahren) unterliegen. Sie sind daher als unternehmerische Investition zu verstehen, für die eine methodische Risikoprüfung vorzunehmen ist.

Die Abteilung Direct Investments Group
Unsere Expertise

Investment-Expertise

Entdecken Sie alle Bereiche unserer Anlageexpertise.