1. Newsroom
  2. Erstes Halbjahr 2019
Menu
Pressemitteilungen 18.07.2019

Erstes Halbjahr 2019

Erstes Halbjahr 2019

Die Union Bancaire Privée kündigt für das erste Halbjahr 2019 einen Reingewinn von CHF 117,2 Millionen und einen Zuwachs der verwalteten Kundengelder um 6% an.


  • Der Reingewinn betrug per Ende Juni 2019 CHF 117,2 Millionen verglichen zum Vorjahresbetrag von CHF 115,3 Millionen, was einem Anstieg von 1,7% entspricht.
  • Die verwalteten Kundenvermögen verzeichneten einen Zuwachs von CHF 7,6 Milliarden auf CHF 134,4 Milliarden per Ende Juni 2019.

Positive Netto-Neuzuflüsse und steigende Kundengelder

Die Zunahme der verwalteten Kundenvermögen von CHF 126,8 Milliarden Ende Dezember 2018 auf CHF 134,4 Milliarden Ende Juni 2019 ist den Netto-Neugeldern von Privatkunden sowie den Zuflüssen aus der Übernahme der Banque Carnegie in Luxembourg Anfang 2019 (CHF 2,127 Milliarden) zuzuschreiben. Der gute Marktverlauf und die robuste Wertentwicklung in der Vermögensverwaltung ermöglichten es, die nachteiligen Folgen aus der Abwertung von US-Dollar und Euro und den von institutionellen Kunden Anfang 2019 getätigten Gewinnmitnahmen vollumfänglich zu kompensieren.

Der Erfolg aus der Geschäftstätigkeit bildete sich leicht zurück (-1,3%) und siedelte sich Ende Juni 2019 bei CHF 533,2 Millionen an, verglichen mit CHF 540,0 Millionen im Vorjahr. Diese Entwicklung ist auf anhaltend rückläufige Börsengeschäfte privater und institutioneller Kunden in einem unverändert als schwierig geltenden Marktumfeld zurückzuführen.

Der Betriebsaufwand erhöhte sich im Jahresvergleich von CHF 341,0 Millionen auf CHF 363,9 Millionen per Ende Juni 2019, geprägt durch die Kosten aus der Integration von Banque Carnegie in Luxembourg sowie der Ende 2018 abgeschlossenen Übernahme von ACPI in London. Zur Erhöhung weiter beigetragen haben die im ersten Halbjahr getätigten Investitionen in Asien und im Bereich Digitalisierung.

Der Reingewinn erreichte CHF 117,2 Millionen per Ende Juni 2019 (inkl. Berücksichtigung des Verkaufs einer Liegenschaft in London), verglichen zum Vorjahresbetrag von CHF 115,3 Millionen. Dies entspricht einer Zunahme von 1,7%.

Die Eigenkapitalausstattung (Tier 1) von 26,1% und die kurzfristige Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) von 301,3% belegen unverändert die hohe finanzielle Solidität der Bank und die Qualität ihrer Bilanz.

«Die erfolgreiche Integration der zwei jüngsten Akquisitionen sowie der neuen Teams in Asien beginnt Früchte zu tragen. Dank der guten Resultate unserer Anlagelösungen und dem stetigen Wachstum der betreuten Kundengelder können wir dem zweiten Halbjahr mit Zuversicht entgegenblicken. Unter diesen günstigen Vorzeichen werden wir weiter in die Zukunft unserer Bank investieren»

erklärte Guy de Picciotto, CEO der UBP.

Geschäftszahlen per 30. Juni 2019

Expertise

Impact investing - Contributing to a more sustainable future

What are the key features of impact investing?

Read more

Meistgelesene News

Pressemitteilungen 06.04.2020

UBP erweitert Angebot an Schwellenmarkt- lösungen

Die Union Bancaire Privée (UBP) erweitert ihr Angebot an Schwellenmarktlösungen in Staatsanleihen mit einer neue, auf die Frontier Markets fokussierten Strategie.
Pressemitteilungen 14.05.2020

Neue Impact-Strategie an den Schwellenmärkten

Die Union Bancaire Privée (UBP) erweitert ihr Angebot an Schwellenmarktlösungen in Staatsanleihen mit einer neue, auf die Frontier Markets fokussierten Strategie.
Pressemitteilungen 22.07.2020

UBP kooperiert mit dem Fintech QuantCube Technology

Union Bancaire Privée kooperiert mit dem Fintech QuantCube Technology, um innovative Stock-Picking-Strategien für die Aktienauswahl zu entwickeln.

Auch lesenswert

Pressemitteilungen 22.07.2020

UBP kooperiert mit dem Fintech QuantCube Technology

Union Bancaire Privée kooperiert mit dem Fintech QuantCube Technology, um innovative Stock-Picking-Strategien für die Aktienauswahl zu entwickeln.

Pressemitteilungen 17.07.2020

Erstes Halbjahr 2020

Die Union Bancaire Privée kündigt für das erste Halbjahr 2020 einen Reingewinn von CHF 107,6 Millionen an

Pressemitteilungen 16.07.2020

UBP bietet neue Corporate-Governance-Strategie an

Union Bancaire Privée, UBP SA («UBP») bietet eine neue Strategie auf ihrer alternativen UCITS-Plattform an. Die markt- und sektorneutrale Strategie investiert in japanische Gesellschaften. Im Zentrum steht die Corporate Governance der jeweiligen Unternehmen.