1. Newsroom
  2. US-Steuerprogramm – UBP unterzeichnet Vereinbarung mit amerikanischem Justizdepartement
Menu
Pressemitteilungen 06.01.2016

US-Steuerprogramm – UBP unterzeichnet Vereinbarung mit amerikanischem Justizdepartement

US-Steuerprogramm – UBP unterzeichnet Vereinbarung mit amerikanischem Justizdepartement

Im Zusammenhang mit der Beilegung des Steuerstreits mit den USA kündigte die Union Bancaire Privée (UBP) heute die Unterzeichnung eines „Non-Prosecution Agreement“ (NPA) mit dem amerikanischen Justizdepartement an. Dieses schliesst das im Jahre 2013 eingeleitete Verfahren ab, bei dem sich die UBP für die Kategorie 2 entschied.

Die UBP wird den Betrag in Höhe von USD 187’767’000 vollumfänglich über eine vorsorglich geschaffene Rückstellung sowie über einen Teil des Gewinns aus dem Geschäftsjahr 2015 finanzieren.

Die Zahlung hat keine Auswirkungen auf die Eigenmittelausstattung (Tier 1) der UBP, welche weiterhin eine der bestkapitalisierten Banken der Schweiz ist.

Nach dieser Einigung wird UBP ihre Bemühungen fortan voll auf die Entwicklung ihrer Vermögensverwaltungstätigkeit für institutionelle und private Kunden sowie auf die Expansion in Asien fokussieren.

Newsletter

Sign up to receive UBP’s latest news & investment insights directly in your inbox

Click and enter your email address to subscribe

Meistgelesene News

Pressemitteilungen 05.06.2018

Neue Strategie auf alternativer UCITS-Plattform der UBP

Die Union Bancaire Privée, UBP SA («UBP»), lanciert in Partnerschaft mit Cheyne Capital Management (UK) LLP («Cheyne Capital») eine neue Equity-Arbitrage-Strategie auf ihrer alternativen UCITS-Plattform. Die auf alternative Anlagen spezialisierte Verwaltungsgesellschaft Cheyne Capital hat ihren Sitz in London. Dies ist der vierte Fonds der alternativen UCITS-Plattform, deren verwaltete Vermögen nun mehr als CHF 700 Millionen betragen.

Pressemitteilungen 31.05.2018

UBP übernimmt Banque Carnegie Luxembourg

Die Union Bancaire Privée, UBP SA (UBP) und Carnegie Investment Bank AB (publ) haben heute den Abschluss einer Vereinbarung bekannt gegeben, wonach die Union Bancaire Privée (Europe) S.A. die Banque Carnegie Luxembourg S.A. (BCL) übernehmen wird. Die Akquisition, deren Abschluss im vierten Quartal 2018 erwartet wird, unterliegt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.

Pressemitteilungen 28.02.2018

UBP erhöht ESG-Kapazitäten mit neuer Anlagestrategie an den Schwellenmärkten

Die Union Bancaire Privée nimmt den weiteren Ausbau ihres Angebots an Anlagelösungen an den Schwellenmärkten vor. Damit bestärkt die Bank ihr Bekenntnis zu nachhaltigen Investitionen und stellt ihren Willen unter Beweis, ihre Kapazitäten im ESG-Bereich (Umwelt, Soziales, Governance) zu expandieren.

Auch lesenswert

Pressemitteilungen 05.06.2018

Neue Strategie auf alternativer UCITS-Plattform der UBP

Die Union Bancaire Privée, UBP SA («UBP»), lanciert in Partnerschaft mit Cheyne Capital Management (UK) LLP («Cheyne Capital») eine neue Equity-Arbitrage-Strategie auf ihrer alternativen UCITS-Plattform. Die auf alternative Anlagen spezialisierte Verwaltungsgesellschaft Cheyne Capital hat ihren Sitz in London. Dies ist der vierte Fonds der alternativen UCITS-Plattform, deren verwaltete Vermögen nun mehr als CHF 700 Millionen betragen.

Pressemitteilungen 31.05.2018

UBP übernimmt Banque Carnegie Luxembourg

Die Union Bancaire Privée, UBP SA (UBP) und Carnegie Investment Bank AB (publ) haben heute den Abschluss einer Vereinbarung bekannt gegeben, wonach die Union Bancaire Privée (Europe) S.A. die Banque Carnegie Luxembourg S.A. (BCL) übernehmen wird. Die Akquisition, deren Abschluss im vierten Quartal 2018 erwartet wird, unterliegt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.

Pressemitteilungen 28.02.2018

UBP erhöht ESG-Kapazitäten mit neuer Anlagestrategie an den Schwellenmärkten

Die Union Bancaire Privée nimmt den weiteren Ausbau ihres Angebots an Anlagelösungen an den Schwellenmärkten vor. Damit bestärkt die Bank ihr Bekenntnis zu nachhaltigen Investitionen und stellt ihren Willen unter Beweis, ihre Kapazitäten im ESG-Bereich (Umwelt, Soziales, Governance) zu expandieren.