1. Newsroom
  2. Die kleine(re)n Stars an der Schweizer Börse
Menu
UBP in der Presse 26.07.2017

Die kleine(re)n Stars an der Schweizer Börse

Die kleine(re)n Stars an der Schweizer Börse

Fundplat - Viele im SMID-Segment kotierte Unternehmen sind wie die Grosskonzerne in der Schweiz   mit einer differenzierten, innovativen Produktepalette global präsent – dies oftmals in Marktnischen.


Welche Eigenschaften zeichnen das Small und Mid Cap (SMID) Marktsegment der Schweizer Börse aus?

Viele im SMID-Segment kotierte Unternehmen sind wie die Grosskonzerne in der Schweiz   mit einer differenzierten, innovativen Produktepalette global präsent – dies oftmals in Marktnischen. Die auch in diesem Segment hohe Innovationskraft hat dazu geführt, dass viele dieser Firmen zu globalen Marktführern in ihren Industrien aufgestiegen sind. Während der SMI von drei Schweizer Grosskonzernen dominiert wird, ist der SPI Extra mit einer höheren Dichte an Industrietiteln, aber auch einer guten Vertretung von Titeln aus dem Gesundheitssektor und dem Finanzbereich, besser diversifiziert.

Soll man gegenwärtig im Schweizer SMID-Segment investieren?

Über 90% des Umsatzes wird ausserhalb der Schweiz erwirtschaftet, weshalb auch die kotierten KMUs vom globalen Wachstumsumfeld abhängig sind. Vom aktuellen zyklischen Aufwärtstrend profitieren vor allem Industriefirmen, weshalb sich die Gewinnerwartungen für das SMID-Segment aufgrund der höheren Gewichtung ebendieser besser entwickeln sollten wie für den Leitindex. Aus diesem Grund können im SMID-Segment mittelfristig noch immer attraktive Renditen erzielt werden.

Wie definieren Sie Ihren Anlageprozess für das SMID-Segment?

Im Unterschied zu Mitbewerbern bewirtschaftet unser Team sowohl rein schweizerische als auch globale Aktienportfolios. Daher sind wir sehr gut vertraut mit den globalen Kunden, Lieferanten und Wettbewerbern der Schweizer KMUs. Der Hauptindikator in unserem Anlageprozess ist der Cash Flow Return on Investment (CFROI), den eine Firma generiert. Das Team fokussiert vor allem auf Aktien von Unternehmen in drei Phasen des Lebenszyklus: Wachstumswerte, deren Potenzial vom Markt unterschätzt wird; Werte mit hohem CFROI, die in der Lage sind, diese hohen Renditen über einen überdurchschnittlich langen Zeitraum zu verteidigen; und Unternehmen, die sich in schwierigen Zeiten erfolgreich umstrukturieren können.

Wie gut schneiden Schweizer KMUs in punkto Nachhaltigkeit ab?

Unternehmen am Schweizer Markt fokussieren stark auf Nachhaltigkeit. Die Minder-Initiative und ähnliche politische Vorstösse haben mehr Aufmerksamkeit auf Corporate Governance gelenkt. Unternehmen mit steigenden oder hohen und stabilen CFROI-Profilen weisen typischerweise auch eine hohe Konformität mit Nachhaltigkeitskriterien auf. Eine Strategie, welche die Gesellschaft oder die Umwelt schädigt oder grundlegende Unternehmensführungsprinzipien missachtet, wird sich mittelfristig in schlechteren CFROI-Niveaus niederschlagen. Zudem unterhalten wir einen aktiven Dialog mit den KMUs, wo ihre Strategie in Bezug auf Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema darstellt.Eine Reihe von ehemals im SPI Extra kotierten Unternehmen sind in den SMI aufgestiegen, während andere durch Übernahmen ausgeschieden sind. Wie dynamisch ist das Schweizer SMID-Segment?

Tatsächlich besteht – von aktivistischen Investoren bis hin zu Grosskonzernen – ein kontinuierliches Interesse an Schweizer KMUs. Zudem haben wir in den letzten Jahren einige Börsengänge miterleben dürfen. Nicht wenige dieser neu kotierten Unternehmen bieten genau die Eigenschaften, die wir attraktiv finden: globale Marktführerschaft und ein Fokus auf Nischentechnologien, welche mittels innovativer Forschung und Entwicklung vorangetrieben werden. Solche Neulinge verstärken das qualitativ hochwertige Wachstumspotenzial dieses global aufgestellten Marktsegments.

Mehr zu SMID Caps

TAYLOR JOLIDON Eleanor.jpg

Eleanor Taylor Jolidon
Co-Head Swiss & Global Equity Portfolio Management

Expertise

Impact investing - Contributing to a more sustainable future

What are the key features of impact investing?

Read more

Meistgelesene News

UBP in der Presse 13.02.2020

Are all batteries created equal?

Environmental finance (02.2020) - Electric vehicles (EVs) have an important contribution to make towards a zero-carbon future and therefore are suitable for inclusion in a positive impact investment strategy.

UBP in der Presse 17.04.2020

Smug Money podcast: Is impact investing the answer?

Good With Money (25.03.2020) – Our Co-Manager of the Positive Impact Equity strategy Rupert Welchman discusses the importance of impact investing in the current environment.

UBP in der Presse 03.03.2020

Diskretionäres Portfolio-management kombiniert Know-how und Flexibilität

Le Temps (02.03.2020) - Es ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, dass sich die institutionelle Verwaltung und das diskretionäre Portfoliomanagement gemeinsamer Entscheidungshilfen und Verwaltungsmethoden bedienen.

Auch lesenswert

UBP in der Presse 03.08.2020

The dawn of the hedge fund era

Le Temps (03.08.2020) - In the past ten years, hedge funds have struggled to offer any kind of satisfactory returns, constrained by persistently weak interest rates and a lack of volatility.

UBP in der Presse 24.07.2020

The Covid-19 shock: has your family office proven to be resilient?

Arabian Business (12.07.2020) - As we slowly come to terms with the initial effects of the Covid-19 crisis, it is time to see what wealthy families and single-family offices in the Middle East can learn from it.

UBP in der Presse 14.07.2020

How impact investing can help EM attain the UN SDGs

ESG Clarity (09.07.2020) - Impact investing is a relatively new trend in emerging markets. These countries show enormous room for improvement, both socially and environmentally, and this could well mean greater opportunities for impact investors than in developed countries.